VR-Bank Schweinfurt eG als attraktiver Ausbildungspartner für junge Menschen

Neue Nachwuchsbanker bei der VR-Bank Schweinfurt eG

Die VR-Bank Schweinfurt ist als Arbeitgeber bei jungen Menschen sehr beliebt. Dies belegen aktuelle Ausbildungszahlen: Zum Ausbildungsstart im Herbst 2015 sind wieder vier junge Erwachsene bei der Genossenschaft ins Berufsleben gestartet. Neben dem Verwaltungssitz in Sennfeld sind die Berufseinsteiger in den Beratungszentren Schweinfurt, Arnstein, Werneck, Schonungen und Gochsheim eingesetzt. Derzeit bildet die VR-Bank 17 Auszubildende zum/r Bankkaufmann/-frau und 1 Auszubildenden zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen aus. Insgesamt beschäftigen die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken 2.345 Auszubildende. "Die VR-Bank bietet eine ausgezeichnete Basis für eine Bankkarriere in der Heimat", so Direktor Peter Oppolzer.

"Ausbildung auf höchstem Niveau" ist bei der VR-Bank oberstes Gebot. Aus diesem Grund wird ausgeprägtes Engagement, Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative von den Nachwuchsbankern gefordert.

Während einer zweieinhalbjährigen bzw. zweijährigen Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden alle Fachbereiche der Genossenschaft. Ihnen wird neben dem Besuch der Berufsschule auch jede Menge Fachwissen an der Akademie Bayerischer Genossenschaften in Beilngries, durch Seminare bei der IHK Würzburg-Schweinfurt sowie durch innerbetriebliche Schulungen vermittelt.

Das Ziel der Auszubildenden ist es, mit einem fundierten Berufsabschluss kompetente Ansprechpartner in allen Finanzangelegenheiten zu werden.

Die Übernahmechancen sind für die Jugendlichen nach Abschluss der Lehrzeit ausgesprochen gut. So konnten in der Vergangenheit nahezu alle Auszubildenden übernommen werden.

"Zudem bietet eine Ausbildung bei der VR-Bank auch auf lange Sicht attraktive Perspektiven", so Prokurist Werner Burkard. „Gerade in turbulenten Zeiten stehen den Berufseinsteigern mit diversen Weiterbildungsmaßnahmen, wie z. B. zum Bankfachwirt, zum Bankbetriebswirt oder mit einem berufsbegleitenden Studium zum Diplom-Bankbetriebswirt alle Türen für die berufliche Zukunft und Karriere offen."

Auch für den Berufsstart im Herbst 2016 werden wieder Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt. Da das Auswahlverfahren noch nicht abgeschlossen ist, können noch Bewerbungen auf der Homepage der Bank vorgenommen werden.

 

v.l.: Vorstand Dir. Peter Oppolzer, Isabell Keßler, Vorstand Dir. Wolfgang Schech, Jan Bäckerbauer, Prokurist Werner Burkard, Sarah Faulhaber, Personalentwicklerin Daniela Schneider, Hanna Hauck, Personalbetreuerin Ines Beyer, Vorstand Dir. Frank Hefner