VR-Bank Schweinfurt spendet VRmobil XXL

Auch 2020 spendet die VR-Bank Schweinfurt wieder ein Fahrzeug an einen gemeinnützigen Verein – und das sogar im XXL Format. Dieses Jahr durfte sich die Offene Behindertenarbeit der Diakonie Schweinfurt über ein VRmobil XXL im Wert von rund 40.000 Euro freuen.

Die Offene Behindertenarbeit der Diakonie gibt es seit 1975 in Schweinfurt. Menschen aus der Stadt und dem Landkreis treffen sich hier zur Freizeitgestaltung. Die Organisation ermöglicht Menschen mit Handicap die Teilnahme am öffentlichen Leben und dient der Selbstbestimmung und Inklusion. Das vielfältige Programm bietet neben der täglichen Begegnung eine umfassende Entwicklungsförderung, verschiedene Kurse und Reisen.

Als regional verankerte Genossenschaftsbank setzt sich die VR-Bank Schweinfurt eG besonders für soziales Engagement und gemeinnützige Projekte in der Region ein. Gerade soziale Einrichtungen sind mehr denn je auf Zuwendungen und Spenden angewiesen, da die finanziellen Mittel der jeweiligen Träger immer spärlicher fließen. Aus diesem Grund hat die VR-Bank Schweinfurt eG in den letzten Jahren bereits 20 Fahrzeuge an gemeinnützige Vereine aller Art gespendet. „Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Region. Es ist uns ein Anliegen zusätzliche Gelder zur Verfügung zu stellen, um den Einrichtungen die Möglichkeit zu geben, ihren Auftrag weiterhin zu erfüllen und wichtige Arbeit zu leisten“, so Dir. Frank Hefner.

Herr Jochen Keßler-Rosa, Vorstand des Diakonischen Werkes e.V. und Herr Uwe Klein, stellvertretender Leiter der Offenen Behindertenarbeit bedankten sich bei einer Feierstunde für diese ganz besondere Spende. Das VRmobil XXL kam genau zur rechten Zeit, denn über die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges wurde bereits längere Zeit nachgedacht.

Mit viel Platz, Stauraum und modernster Technik unterstützt der VW Transporter T6 die Helfer vor Ort nun bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Auf dem Bild von links:

Dir. Frank Hefner
Uwe Klein (stellvertretender Leiter der Offenen Behindertenarbeit)
Jochen Keßler-Rosa (Vorstand des Diakonischen Werkes e.V.)
Dir. Wolfgang Schech