Neuer Vorstand bei der VR-Bank Schweinfurt eG Markus Feser rückt aus den eigenen Reihen nach

Der Aufsichtsrat der VR-Bank Schweinfurt eG hat Herrn Markus Feser aus Schwebenried zum 1. Januar 2021 in den Vorstand berufen. Feser wird die Nachfolge von Wolfgang Schech antreten, der sich am 31.03.2021 nach fast 48 Berufsjahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden wird. Damit vollzieht die VR Bank einen Generationswechsel in der Führungsriege.

Besonders erfreulich ist, dass mit Markus Feser ein Kollege und Mitarbeiter aus den eigenen Reihen für diese verantwortungsvolle Position gewonnen werden konnte", freut sich Vorstandsmitglied Frank Hefner. "Diese Karriere ist ein Beispiel für strategische Personalpolitik und gute Personalarbeit der VR-Bank Schweinfurt, das eindrucksvoll zeigt, dass sich die Investitionen in die eigenen Mitarbeiter auszahlen", so Hefner weiter.

Feser war bislang als Prokurist und Bereichsleiter Beratungsmanagement tätig und ist seit Oktober 2018 mit der Kompetenz des Generalbevollmächtigten ausgestattet, mit der er bereits sehr vorstandsnahes Verantwortungsniveau erreicht hatte. Seit Beginn seiner Ausbildung ist er der Bank treu geblieben und blickt auf nunmehr 26 Jahre Berufserfahrung zurück. Er hat sich während dieser Zeit in zahlreichen berufsbegleitenden Seminaren weiterqualifiziert und 2008 das berufsbegleitende Studium zum Dipl.-Bankbetriebswirt erfolgreich abgeschlossen.

Zusammen mit Frank Hefner und Wolfgang Schech wird er die Geschicke der VR-Bank Schweinfurt ganz im Sinne der rund 51.000 Kunden und 25.200 Mitglieder leiten.

"Mit Markus Feser bekommt die VR-Bank Schweinfurt einen Vorstand, der über ein hohes Fachwissen verfügt und auf Grund seiner bisherigen Tätigkeit die Herausforderungen unserer Bank kennt und zu meistern weiss", so Bernhard Kröner Aufsichtsratsvorsitzender der VR-Bank Schweinfurt eG.

 

v.l. Dir. Wolfgang Schech, Dir. Frank Hefner, Dir. Markus Feser