Defibrillator für die Geschäftsstelle der VR-Bank Schweinfurt eG in Grettstadt

Gemeinsam mit der Gemeinde Grettstadt installierte die VR-Bank Schweinfurt eG im Eingangsbereich der Geschäftsstelle Grettstadt einen Defibrillator, der rund um die Uhr zugänglich ist.

Die Anschaffungskosten wurden von der VR-Bank Schweinfurt komplett übernommen, damit im Notfall nicht nur Kunden oder Mitarbeitern der Bank, sondern jedem Betroffenen geholfen werden kann.

Das Gerät ist in einem Wandkasten untergebracht und kann auch von Laien ohne Gefahr bedient werden, da es alle erforderlichen Schritte selbstständig anzeigt.

Herzerkrankungen sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland. Am plötzlichen Herztod sterben ungefähr 100.000 Menschen pro Jahr. Die Betroffenen haben meist nur eine Chance, wenn sofort mit der Herzdruckmassage begonnen wird und ein AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator) zum Einsatz kommt. Aus diesem Grund ist das Gerät in Grettstadt bereits der elfte Defibrillator, welcher in verschiedenen Geschäftsstellen der VR-Bank Schweinfurt eG angebracht ist. Wenn auch nur einem Menschen damit geholfen werden kann, hat sich der Aufwand gelohnt, so Wolfgang Schech.

Im Bild, von links:

Matthias Klinger, Vermögensberater
Direktor Wolfgang Schech, Vorstand
Ewald Vögler, Bürgermeister von Grettstadt
Brigitte Fritsch-Emmert, Filialberaterin