Norbert Kirchner nach 46 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

„Norbert Kirchner ist ein "Urgestein" unseres Hauses - eine starke Persönlichkeit, die ob ihres Fachwissens, verbindlichen Art und Verlässlichkeit seit Jahrzehnten von Kunden wie Kollegen gleichermaßen geschätzt wird. Arbeit und Aufgaben wurden bis zum letzten Arbeitstag überaus erfolgreich, gewissenhaft und mit größtem Engagement erledigt“, so Dir. Frank Hefner anlässlich der Verabschiedung von Norbert Kirchner.

Mit seiner Ausbildung begonnen hat Norbert Kirchner bei der Schweinfurter Fililale der ehemaligen Bayerischen Raiffeisenzentralbank (BRZ) im Jahre 1974. Diese Filiale wurde 1981 von der Raiffeisenbank Arnstein übernommen. Nach seiner Ausbildung war Norbert Kirchner in verschiedenen Bereichen der Bank tätig, bildete sich stetig weiter und übernahm bereits in jungen Jahren Verantwortung als stellvertretender Bereichsleiter.

Seit 2013 ist er im Bereich Private-Banking sehr erfolgreich tätig. In zahlreichen Gesprächen mit seinen Kunden war Norbert Kirchner stets ein sehr kompetenter, erfahrener und geschätzter Ratgeber und Gesprächspartner auf Augenhöhe. Dieses außergewöhnliche Engagement für die VR-Bank Schweinfurt eG würdigten die Vorstände Frank Hefner, Wolfgang Schech und Markus Feser.

Für den neuen Lebensabschnitt wurden ihm die besten Wünsche überbracht. "Norbert Kirchner wird sicherlich auch seine neu gewonnene Freizeit kreativ und ideenreich zu nutzen wissen", so Marktvorstand Frank Hefner.

v.l. Dir. Frank Hefner, Norbert Kirchner