Blutspendeaktion 2016

Gemeinsam gegen Gleichgültigkeit - Mitarbeiter der VR-Bank Schweinfurt eG spenden Blut

Blutspenden rettet Leben - unter diesem Motto hat die VR-Bank Schweinfurt eG im Jubiläumsjahr 2016 eine Blutspendeaktion durchgeführt.

Für diesen Aktionstag kam das Blutspendemobil vom Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes nach Sennfeld zum Verwaltungszentrum der Bank.

Getreu dem genossenschaftlichen Förderauftrag der Bank ging der Vorstand mit gutem Beispiel voran und motivierte die Mitarbeiter zur Blutspende. So konnten 62 Spender begrüßt werden, unter ihnen 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zum ersten Mal Blut spendeten, was besonders erfreulich ist.

Mit dieser Aktion soll ein Zeichen gesetzt werden gegen die Gleichgültigkeit in unserer Gesellschaft. Eine Blutspende kann bis zu 3 Leben retten. Gerade in den Sommermonaten und der beginnenden Urlaubszeit hat der Blutspendedienst mit zurückgehenden Spenderzahlen zu kämpfen.

Dies und das 150-jährige Jubliäum der Bank waren die Gründe für die VR-Bank Schweinfurt eG, eine solche Aktion in Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst zu initiieren.

Nach wie vor ist es sehr wichtig, dass es Menschen gibt, die Blut spenden, denn Blut zu Transfusionszwecken ist nicht in ausreichender Menge künstlich herstellbar. Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes hat die Aufgabe, die flächendeckende Versorgung der Patienten in Bayern mit überlebenswichtigen Blutpräparaten rund um die Uhr zu gewährleisten.

 

Das Bild zeigt von links:

Dir. Peter Oppolzer - Vorstand der VR-Bank Schweinfurt eG

Herr Dr. Aulbach - Blutspendedienst des BRK

Dir. Frank Hefner - Vorstand der VR-Bank Schweinfurt eG

Dir. Wolfgang Schech - Vorstand der VR-Bank Schweinfurt eG